Warten auf Godox

Spoiler: Es war nichts mit Warten, der Godox GM55 war nach drei Tagen da.

Was ist ein GM55?
Es ist ein kleiner 5.5 Zoll großer HDMI Monitor für DSLR Kameras. Der GM55 nimmt HDMI Signale bis 4K entgegen und zeigt das Bild auf einem FullHD Display. Natürlich hat der Monitor auch ein HDMI Out – das Signal wird also durchgeschliffen.

Godox GM55 auf einer Sony FX30

Die Marke Godox war mir komplett unbekannt. Wieder etwas aus dem Land der Mitte und der Kaufgrund war simple Neugier. Auf der Godox Website gab es den GM55 für 122 Euro netto inkl. Versand per UPS.
Wie erwähnt dauerte es keine 72 Stunden bis der Monitor geliefert war.
Es dauerte aber dann doch eine kleine Weile, bis …

Standardmäßig präsentiert sich das Menu in astreinem Chinesisch.

… das Menu auf Englisch umgestellt war. Das kleine Handbuch lieferte dazu keinen Hinweis.
Neben dem Monitor legt Godox noch ein Putztüchlein, eine Kamerahalterung, ein HDMI auf Mini-HDMI, ein HDMI auf Micro-HDMI und eine Sonnenblende bei. Ein Netzteil gehört nicht zum Lieferumfang!
Dafür hat er serienmäßig einen Anschluss für Akkus vom Typ Sony NP-F.

Alles dran
Der Monitor fühlt sich solide an, das Bild ist gut, aber für sonniges draussen ohne Sonnenblende nicht hell genug.

Funktionstasten

Schön sind die 6 frei belegbaren Funktionstasten. Ausserdem ist der Monitor ein Touchscreen, was gerade bei der Verwendung des optionalen Camera Control Kamerakabels sinnvoll sein kann.

Add ons

Natürlich lassen sich in den Monitor auch 3D-LUTs laden, das geschieht über einen eingebauten SD-Card Slot. Der Monitor ist standardmäßig auf Rec.709 farbkalibriert.

Der GM55 verfügt über alle Standardtools

Kurzes Fazit
Für 122 Euro netto ein Schnäppchen. Ein Monitor zur schnellen Bildkontrolle, klein, leicht und mit allen nötigen Funktionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert